Zeugnis ablegen

Bild zum Angebot Zeugnis ablegenMeditation und Begegnung

„Noch eins: Bedenkt, was ihr tut, gemeinsam. Leidet, wenn einer zu leiden hat, gemeinsam. Liebt einander, als wäret ihr Geschwister. Kümmert euch um die, die in irgendeiner Hinsicht in elendem Zustand sind. Haltet möglichst wenig von euch selbst. [...] Weil euch die Gerechtigkeit am Herzen liegt, ... seid ihr glücklich zu preisen.“

Erster Petrusbrief 3,8.14

 

Wir nennen es „Zeugnis ablegen ...“ für das, was uns zutiefst erfüllt und bewegt, ... Zeugnis für das Evangelium, Zeugnis für das Leben und für die Überzeugung, dass alles mit allem verbunden ist ...

Wir treffen uns jeden letzten Mittwoch eines Monats unmittelbar nach der Meditation im Dom gegen 12.50 Uhr im Paradiesportal. Dies ist der Ort, wo die sog. „Pforte der Barmherzigkeit“ ein ganzes Jahr lang die Menschen an die verändernde Kraft des Mitgefühls und der Liebe erinnerte.

Mit Kaffee, Tee und warmen Kakao in Thermoskannen, mit Brötchen, Obst und ein paar Süßigkeiten in den Taschen machen wir uns vom Dom aus auf den Weg zu den Treffpunkten der „Geschwister auf der Straße“. 1 ½ Stunden sind wir etwa in der City unterwegs.

Die Begegnungen sind immer wieder anders, ... es sind Begegnungen auf Augenhöhe, ... von Mensch zu Mensch. – Nicht selten ist es eine „Win-Win-Situation“, wie man heute oft in anderen Zusammenhängen zu sagen pflegt.

Der Gebende ist oft der Beschenkte, ... wenn sich das Herz mit einem Lächeln öffnet und Gefühle von Glück und Dankbarkeit spürbar werden. – Im Grunde ist es ganz einfach.

Vielleicht mögen Sie sich uns anschließen oder es in Eigeninitiative selbst versuchen. – Wer wagt, gewinnt.

Meditation und Begegnung:

„Gebt niemandem das Gefühl, er sei nicht erwünscht.“ 1 Petr 4,9

Wer Christus begegnen will, muss unten suchen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen