Frieden

ernst_barlach_der_sinnende

Glücklich und zufrieden ist der Mensch,
der den Ort gefunden hat, an dem er ruhen kann,
der nicht mehr verfangen ist in der Gier nach Immer-Mehr,
der nicht umherirrt auf der Suche nach dem Ich-Zuerst,
der lacht über das selbstgefällige Selbst.
Er verbeugt sich vor dem Erkennen,
das aufleuchtet Tag und Nacht,
und überspringt die engen Grenzen.
Wie ein Baum an klaren Wassern,
die sprudelnd ihn umfließen, lebt er im Augenblick.
Sein Tun und Nicht-Tun erlöst dich und mich, heute und
morgen, hier und dort.

Wie traurig diejenigen, die umherirren in ihrer Blindheit,
die immerzu kreisen um sich selbst,
ohne einen Ausweg zu finden.
Doch du kennst den Weg ohne Zeichen und atmest auf.

Vgl. Psalm 1 - Aus: Arndt Büssing: Am anderen Ufer des Meeres. Berlin 2003

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen